Beseitigung des höhengleichen Bahnübergangs

Unterführung oder Überführung?


Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für die S 21 mit Elektrifizierung und zweigleisigem Ausbau der Bahnstrecke ist seitens der Gemeinde die Forderung nach einer Beseitigung des höhengleichen Bahnübergangs am Ortseingang von Ellerau eingebracht und bei der Erörterung der Einwendungen im Anhörungstermin nochmals bekräftigt worden. weiterlesen…

Bitte nicht so!

Das Thema Fußgängerübergang von Quickborn-Heide zum Bahnhof Ellerau ist ja bereits länger ein Thema  und Ellerau hat zugesichert, sich an den Kosten dafür zu beteiligen. Um hier zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen – auch das gehört zur Wahrheit – gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Quickborn allerdings recht übersichtlich. Im Nachbarschaftsausschuss, in dem sich ja Vertreter*innen der Nachbargemeinden regelmäßig treffen, um Sachlagen wie diese zu erörtern, glänzt Quickborn oftmals durch Abwesenheit. weiterlesen…

Straßenausbaubeitrag: Künftig in der Verantwortung der Kommunen?

Die Gesetzgebung in Schleswig-Holstein verpflichtet Anwohner, sich am Ausbau der Straßen vor ihren Grundstücken und Häusern zu beteiligen. Auch in Ellerau wurde daraufhin eine Straßenausbaubeitragssatzung erlassen, die ab dem 01.01.2017 in Kraft getreten ist.

Ist es richtig, dass Kommunen verpflichtet werden, diese Beiträge von ihren Bürgern zu erheben?

weiterlesen…

Den Spiegel vorgehalten

In der letzten Sitzung der Gemeindevertretung erkundigte sich Herr Evermann, ob die SPD sich von Lars Schmidt-von Koss‘ Aussage „Abschaum diese AfD Rassisten! AfD = Abschaum für Deutschland“ (bezogen auf eine Aussage von Herrn Gauland) auf Facebook distanzieren würde.

Da Debatten über Facebook-Kommentare in keinem Zusammenhang zur Kommunalpolitik Elleraus stehen, äußerten wir uns während der Sitzung der Gemeindevertretung nicht dazu.

Wir tun es jetzt. Hier.

weiterlesen…