• Radweg an der Kreisstraße 24 in Planung für 2019

    Info aus dem Nachbarschaftsausschuss vom 24.10.18 Es geht voran mit dem Radwegeausbau an der Kreissstraße 24 zwischen der Kadener Chaussee und Ellerau. Im Rahmen des Zukunfts- und Infrastrukturprogramms im Kreis Segeberg ist die Unterstützung des Radverkehrsausbaus durch bauliche Maßnahmen vorrangig zur Verbesserung der Wegeinfrastruktur vorgesehen. Die Finanzierung wird zu 100% durch den Kreis getragen. Die Planungsphase hat bereits begonnen. Voraussetzung zur Umsetzung ist allerdings der Grunderwerb durch die Gemeinde entlang des vorgesehenen Radweges. Die Eigentümer werden zur Zeit kontaktiert. Auf der Priortätenliste der Kreisverwaltung Bad Segeberg ist dieser geplante Radweg ganz oben und es ist mit dem Beginn der Bauphase im kommenden Jahr 2019 zu rechnen. [simple-author-box]

  • Wird der Bürgermeister zweimal bezahlt?

    Im Rahmen der Beratungen des Entwurfs für den Doppelhaushalt 2019/2020 im Koordinierungs- und Finanzausschuss (KoFa) am 06. Sept. 2018 hat es sich herausgestellt, dass im Bereich der Personalkosten für die Position des Bürgermeisters für diesen sowohl Beträge für die Ehrenamtlichkeit – dieses entspricht auch der aktuellen Position – wie auch für die Hauptamtlichkeit eingestellt sind. Wie konnte es dazu kommen?

    Kommentare deaktiviert für Wird der Bürgermeister zweimal bezahlt?
  • Gleichstellung – So wichtig wie nie!

    Dreiviertel der Gemeinden, Städte und Kreise beschäftigten Gleichstellungsbeauftragte in Schleswig-Holstein trotz anderer rechtlicher Vorgaben nur in Teilzeit. Die geringe Arbeitszeit führt dazu, dass der gesetzliche Gleichstellungsauftrag der Kommunen nicht oder nur unzureichend umgesetzt werden kann.

    Kommentare deaktiviert für Gleichstellung – So wichtig wie nie!
  • Straßenausbaubeitrag: Künftig in der Verantwortung der Kommunen?

    Die Gesetzgebung in Schleswig-Holstein verpflichtet Anwohner, sich am Ausbau der Straßen vor ihren Grundstücken und Häusern zu beteiligen. Auch in Ellerau wurde daraufhin eine Straßenausbaubeitragssatzung erlassen, die ab dem 01.01.2017 in Kraft getreten ist. Ist es richtig, dass Kommunen verpflichtet werden, diese Beiträge von ihren Bürgern zu erheben?

    Kommentare deaktiviert für Straßenausbaubeitrag: Künftig in der Verantwortung der Kommunen?